• 西恩和大巴和WP同步更新

    西恩地址:http://onnall.blogcn.com

    WP地址:http://onnall.wordpress.com

  •  

    I wasn't his fan. I was never his fan. I'm the fan of the guy who had a big fall-out with him.

    Yet the pain was so real that it's almost impossible to bear, especially in the first few hours.

    I guess the only good thing about this race being in Malaysia is that I could have hours between the race and bed time. If the race had been held in Europe, it might've become a sleepless night.

    I wasn't really watching my screen when it happened. But Gavin and Nick cried and I looked up only to see Colin and Vale out in the gravel. Then there was him, lying there, motionlessly.

    In that split of a second, part of me knew that the worst could happen. Because Colin was walking, obviously in pain though, Vale rode away, and he was just lying there on his face, on the track.

    But that was just for that one moment. I guess I just refused to think the worst could happen.

    So I chose to believe those tweets about him being conscious. And I was just forcing myself to think that nothing serious will happen to him, he will just be in bed for a couple of days or weeks, miss the VAL round and test, and come back next February, on that RC213V he just tested a few days ago, and being the pain in the ass for some other riders.

    I was waiting for the replay and I waited for a long time. That was another bad sign. Was it because the scene was too horrible to be replayed? Plus the mentioning of his helmet falling off on twitter which I failed to notice in the live feed of the accident, bad feelings rose again. But again, I forced it back, and kept telling myself that it wouldn't be THAT unfair to him.

    Then came the replay, and I saw Colin and Vale hit him. And of course once again, I convinced myself that everything was gonna be OK no matter how ugly it looked.

    Then came the cancellation of the race.

    Then…

    When I first saw the subtitle I was hoping that my English would be in such a mess that I misunderstood the announcement. But Gavin and Nick tried so hard to finally squeeze out that the worst worst thing had happened.

    I guess I was calm enough to snap a picture and to post it in two places, though I was already crying.

    In those previous events with Peter Lenz, Shoya Tomizawa and Dan Wheldon, I was sad, and I wrote a few words, I read and watched tributes with tears in my eyes, and I knew I would remember them, especially Peter and Shoya, forever. But this time, I realized it was nothing. I couldn't really pay tribute to those guys because I didn't really follow their races. I thought I could at least summarize something this time because at least I followed him racing for 17 months.

    I was wrong.

    My hands were on the keyboard and nothing could be typed down.

    Those words I came up so easily before failed me this time. I mean, I knew about him, shouldn't I be saying something unique, something that was more HIM?!

    But all those things about him, about his characters, about his racing styles, about his season, about his career, shouldn't it be summarized more carefully?!

    I guess that was the feeling of speechless.

    All I could do was just posting pictures of him before the race, on the podium and stating the fact. Nothing more. Nothing more than RIP SuperSic.

    The idea of "It's him", "No more chance of seeing him" sank in slowly. Bit by bit, the loss seemed more and more real. This time it wasn't just a name, it wasn't just a tragedy for the motorsport world, it wasn't the change you can barely feel. This time, it was the tallest man in this class, it was the heaviest man in this class, it was the man with the hair you'll never fail to notice in the class photo, it was the man from the team with cute snack food as the title sponsor, it was the man who you saw crashed out when leading, it was the man who almost everybody was accusing in the paddock, it was the man who said "I will be arrest", it was the man who presented the breath taking battles in the most recent boring races.

    And that man, will never be in the paddock again.

    In May and June, when he kept crashing out of races, taking others with him or only ruining his own races, those journalists said he was a future star, a future champion, if he learned to manage his race to the chequered flag.

    And those were the words bouncing in my head over and over again that night, in the first few hours after the accident. A future star, a future champion. Yet that future had ended before it could even started.

    I was afraid I would see words like that, so at first I couldn't find the courage to read any of article about him.

    I'd rather see moments of his life he actually lived, not those shoulda, woulda, coulda.

    The next day was a clear day. The sun was so bright. But it just couldn't shine into my gloomy heart.

    I thought I could sleep it off, but it was more like a hangover. When I woke up, it didn't get any better, and I realized even if you shed tears silently, your throat would still hurt afterwards.

    Again, I wasn't his fan, but it already hurts so much. Every time I thought about that moment I saw the announcement, every time I thought about the paddock without him, every time I thought about that in less than two weeks' time the show will go on without him, my heart ached. If it was already so hard for me to deal with this tragedy, what about his fans, what about the people who have been following his race since the 250s or 125s, what about the people in the paddock, what about the people in his teams, what about his family. I can only imagine it to be ten times, hundreds of times more.

    What's ironic is that it was his family who took the hit the hardest way that cheered the others up. What his parents and girlfriend said actually gave me the strength to face it positively, to realize it's time to celebrate his life which he lived so fully and passionately and not to mourn his death, at least not in the sad way.

    This is the first time for me to lose someone who I once had so many vivid memories of. And it happened so fast, it happened right in front of my eyes. All those talks about motorsport being dangerous were not something I wasn't familiar with. But those talks never made sense the way it does right now. People in the paddock and their relatives have been around this sport long enough to know exactly what kind of risks they're taking and how to handle the situation. For me, I hate to learn this because I don't want to face it anymore, but I'll have to.

    For he would've wanted everyone to move on and to keep enjoy motorsport.

    He was colorful, vibrant, and full of life, they said.

    He kept the throttle wide open until the very end, they said

    His bike may be missing from the grid, but his spirit races on, they said.

    It's been 97 hours, but it seemed like a very long time. Too many things happened, and too many changes happened in my mindset. I'd rather believe I became stronger in some ways.

    He will be buried tonight (afternoon in Europe) with his friends and family around him, and tens and thousands of fans watching. But I'm sure, he will live on forever as the rider who made the paddock a better place in our heart, and he will be at every circuit with his fellow riders and us, motorsport fans.

  • I guess there's collateral damage in every war.

    I believe I've never showed any tiny bit of interest of getting into this stupid war for power. I always naively believe this place is big enough for 10 bosses.

    Yet they've chosen the side FOR ME.

    OK, maybe I unintentionally got too close to one side, but am I the one to blame?!

    I'm at the bottom of the food chain for god's sake.

    Please refer to me as bona fide third party, thank you.

    They're so not fighting over me, they're too busy getting back at each other.

     

    I know this whole sobbing in public area thing is totally unprofessional.

    People asked me why the tears.

    Jesus, I wish it's some kind of control activity addressing certain risks so I can perform D&I testing first then OE testing to evaluate it.

    But I did went through my thoughts.

    And it's because I felt betrayed, helpless and hopeless.

    As funny as it sounds, that's exactly how I felt. And by the way, I'm no drama queen

    To you, you just moved a pawn or accidently knoched over one.

    But to me, you tore my whole world down.

    They say it's not such a big deal.

    Well, it IS a big deal, it's a GIGANTIC deal.

    So, I'm sorry, I'm just not mature enough to swallow all this with no facial expression at all or digest it with a fucking smile on my face.

    I wasn't overreacting, I was in the moment.

    Especially after that nightmare week that I so desperately wanted to forget.

    I was so relieved that it was all coming to an end that I was finally let out of the penitentiary, and you put an additional year on me.

    They simply did all this behind our back without officially informing us let alone consulting with us. Only rumours were exchanged between all those gtalk conversations like every other dirty laundry of these 200+people. They basically sentenced us with whatever they like before putting us in front of the jury.

    Oh, and nobody actually knows about this next year thing...

    If they can do it this time. They can do it forever.

    After all, human being worth nothing here, according to them.

     

    They say I have a chance to fight back.

    But of course, nobody can guarantee anything.

    So call me a coward if you want, I'm just not ready to fight a war that is destined to fail and may result in everybody hating me.

    I mean, there's always a choice called QUITTING. And to me, it seems to be a pretty good choice, though maybe not right now.

    I need to figure out a landing point before I jump. It's a risk appetite thing. How professional is that?

  • andauern

    Ein Jahr nachdem das hochverschuldete Land sich mit der Bitte um Hilfe von EU und Internationalem Währungsfonds vor dem finanziellen Kollaps rettete, ist die Lage weiter kritisch. Immer wieder wird über einen Schuldenschnitt spekuliert.

    Am 23. April 2010 hatte Griechenlands Regierung Unterstützung beantragt und um „Aktivierung des Hilfsmechanismus” gebeten.

    Alle Beteiligten seien bemüht, das Wort „Umschuldung” zu vermeiden.

    Kern der Pläne sei, die Zahlung der griechischen Schulden auf einen längeren Zeitraum zu strecken. 

    Außenminister Dimitris Doutsas sagte jüngst, Griechenland befinde sich in einem dunklen Tunnel – und Licht sei an keinem Ende in Sicht.

    Die einzig tragfähige Möglichkeit zur Überwindung der Krise sei die „konsequente Umsetzung der Reformprogramme und die vollständige Rückzahlung aller ausstehenden Schulden.

    Eindringlich warnte der Volkswirt vor den möglichen Folgen einer Umschuldung, einer neuen Bankenkrise.

  • Stefan Bradl im Gespräch

    "Warum soll mir das nicht ein zweites Mal gelingen?"

    Der 21 Jahre alte Stefan Bradl gewann in Qatar den WM-Auftakt in der Moto2-Klasse. Im F.A.Z.-Interview spricht er über seine Chancen auf den WM-Titel, die Aufmerksamkeit, die ein Motorradpilot bekommt, und seine Ziele für die nächste Saison.

    21岁的Stefan Bradl赢得了Moto2卡塔尔站的冠军。在FAZ的采访中他谈到了自己赢得总冠军的可能性,作为车手得到的关注,以及下一个赛季的目标

    22. März 2011 2011-03-22 14:05:00

     

    Haben sich die Gegner darüber gewundert, dass mal wieder ein junger Deutscher ganz oben auf dem Podium stand?

    你的对手有没有觉得又有德国年轻车手站上最高领奖台是一个意外?

    Das ist mir egal, ob die sich gewundert haben oder nicht. Die haben gesehen, dass ich schnell bin. Das wussten sie schon nach den Tests in Jerez. Ich glaube, dass die mich schon auf der Rechnung hatten. Wenn nicht, dann sollten sie das spätestens nach diesem Wochenende haben.

    我才不在乎他们怎么想。早在Jerez测试中,他们就应该看到了,我速度很快的,于是他们就应该把我当回事情了。要是那个时候他们还小看我,至少上周的比赛之后他们也该醒过昧儿来了

    Stefan Bradl in Qatar: „Irgendwie habe ich gewusst, dass etwas möglich ist”

    “冥冥之中我就知道会发生些什么”

    Sie klingen überhaupt nicht überrascht über Ihren Erfolg.

    看上去你对这场胜利并不意外

    Nein, das bin ich auch nicht. Das ganze Wochenende bin ich dominant gewesen, das fing schon im ersten Training an, ging weiter mit der Pole-Position und hörte mit dem Sieg auf. Ich habe vorher versucht, ein bisschen tiefer zu stapeln. Ich wollte nicht so großen Druck aufkommen lassen. Aber irgendwie habe ich gewusst, dass etwas möglich ist. Mit so einem Gefühl bin ich noch nie in ein Rennen gegangen. Dass ich es umsetzen konnte, macht mich sehr, sehr glücklich. Und wenn ich das einmal schaffe, warum soll mir das nicht auch ein zweites Mal gelingen?

    是呢,我一点都不意外。这个周末我从第一节自由练习开始就立于不败之地,然后我还拿了杆位,最后获得了冠军。我是尝试过更努力一些,不过我不希望有太大鸭梨。但是冥冥之中我就知道会发生些什么。最后我终于获得比赛的胜利,这让我觉得特别开心。以前从来没有哪场比赛让我有这种感觉。既然有了第一次,那为什么不能再有第二次呢?

    © REUTERS

    Mit einem Schlag sind Sie nun Mitfavorit auf den WM-Titel.

    这场胜利之后你就该是总冠军的热门人选了吧?(我擦德媒你们真的够了。。。)

    Ja, momentan bin ich WM-Leader. Aber es ist noch zu früh für eine Prognose. Wir stehen ganz am Anfang der Saison, und die Gegner sind richtig stark. Immerhin wissen wir nun, dass wir konkurrenzfähig sind. Ich kann trotzdem nicht sagen, dass es so weitergeht.

    是呀,现在我领跑积分榜呀。但是毕竟现在说神马都还太早。赛季才刚刚开始,对手也都很强大。我们至少知道我们是有竞争力的,但是我也不知道将来会怎马样

    Hat sich schon etwas verändert?

    是不是已经有了一些变化了?

    Nichts, ich hatte ja auch kaum Zeit für mich. Zuerst habe ich Interviews gegeben, dann bin ich ins Hotel gefahren, habe geduscht und meine Sachen gepackt. Wir sind noch in der Nacht zurück nach Deutschland geflogen. Jetzt trinken wir ein bisschen Kaffee, und abends werden wir schön Essen gehen mit der Familie und meinen Freunden.

    木有,我木有时间啊。先是接受采访啊,然后就回酒店了,洗了澡拾叨了东西,当天晚上就回德国了。现在我们就喝喝咖啡啊晚上就跟家人盆友去吃饭(有没有猪脚啊~)

    Entschuldigung, aber das klingt reichlich unspektakulär. Als Formel-1-Fahrer wären Sie jetzt ein gefragter Mann.

    呃。。。这也太无聊了。。。如果你是F1车手的话现在可就是大红人了

    Sicher schaut man manchmal ein bisschen wehmütig zu den Jungs rüber. Die machen natürlich einen großartigen Job, aber ich glaube, dass unserer mindestens genauso hart ist. Dass dies trotzdem nicht richtig gewürdigt wird, das ist eben so. Wir müssen uns an die eigene Nase fassen und Leistung zeigen. Das war in der Formel 1 nicht anders. Erst Michael Schumacher hat diesen Sport in Deutschland wieder zu einer Top-Sportart gemacht.

    有的时候跟他们比是会觉得自己杯具啊。他们当然都很棒啊,不过我觉得我们也跟他们一样很不容易啊。尽管我们的运动并没有真正受到赏识,但是同样不容易啊。我们必须体现自己的实力,这在F1也是一样的(才不是哦,F1可以多吃多占公家的不出成绩的= =)。当年不也是有了麦·88次冠军85有肉丝咬耳朵·舒马赫F1才在德国成了重要赛事么

    Bradl bei der Siegerehrung: „Die haben gesehen, dass ich schnell bin”

    Das ginge im Motorradsport vielleicht einfacher, wenn Sie in der höchsten Klasse fahren würden, in der Moto-GP gegen Stars wie Valentino Rossi.

    要是你能进最高组别和鸨哥这样的大人物同场竞技,两轮运动也就可以红起来啦(德媒都有不YY会死症= =)

    Natürlich würde ich da gerne fahren, und es ist auch realistisch. Ich habe gezeigt, dass ich mit diesem Mittelklasse-Motorrad gut zurechtkomme, und ich traue mir die Moto-GP zu. Das geht dann schon ein bisschen in die Richtung Formel 1, da brauchst du richtig gutes Material. Aber wir haben jetzt erst einmal ein hartes und hoffentlich erfolgreiches Jahr vor uns. Das wollen wir gut hinter uns bringen, und dann wird man vielleicht schon im Laufe dieser Saison das eine oder andere Gerücht hören.

    哦呦能进MotoGP我当然乐死了,而且我赶脚着还是有可能的。我证明了我在第二组别是没问题的啊,所以我有信心进MotoGP啊(你醒一醒啊!)。最高组别就跟F1差不多了罢,必须得有真材实料啊(真的不是啊。。。多吃多占公家的不出成绩啊= =)。现在我们眼前是一个充满挑战的但是也充满希望的赛季,我们要好好把握,然后就等着围场里流言飞扬罢(孩子该吃药了。。。)~

    Die Fragen stellte Michael Wittershagen.

    Text: F.A.Z.
    Bildmaterial: AFP, dapd, REUTERS

  • 12号飞离帝都,辗转昆明-深圳-广州-东莞-佛山-汕头,也不是多想家,也不是多舍不得帝都,只是30号该回了,就该回了

    30号三点多到了候机厅,呦喂! 灰机在外面,很开心,觉得不会晚点

    然后到了登机时间,没人搭理我们 ,连那种站在登机口的空姐都没有

    等到都快到起飞时间也还是没人搭理我们,于是同事就去问了

    机场说,轮胎坏了啊,要换,等等哦

    介个时候,俺看到屏幕上显示俺们这班机是从北京飞过来14: 50就降落了,也就是说在我们起飞前已经一个小时了

    谢谢,老子每两周看n次换胎,老子不知道换胎多容易啊? 飞机和汽车不一样,老子晓得,那也不至于一个小时换不来啊,而且都不见飞机下面有人忙

    然后就广播啊,说大家去门口坐车,去酒店休息

    这个时候,淫民群众还傻傻的啊

    是后来啊,才知道国航丫牛逼啊,经验丰富啊, 天真的大家还不知情就把大家轰走啦,然后就躲在后面不派个人出来

    然后我们就在酒店百无聊赖地等啊,到了六点多让我们下楼吃饭啊,结果饭特别差, 国航一直没有个人来搭理我们,大家就急了

    先跟酒店急啊,让把国航的人交出来,磨磨蹭蹭来了个人, 结果他妈是汕头机场的还不是国航的

    然后大家不干啊,继续要求啊,就又来一个人啊, 结果还他妈是汕头机场的

    然后大家继续不干啊(本来一直和同事缩在后面的太后也加入了战团。。。),

    赔300这不能接受啊!你妈17个小时300块钱是喂狗呢还是喂狗呢还是喂狗呢?!但是国航的人就是他妈不出现啊 。。。滚你妈在广州开会,其实是在东莞消费呢罢!

    reschedule的航班早上7:30飞,意味着五点多要起床,你丫给我300块钱让我五点半起床你丫好大的面子啊= =

    换了登机牌吃了又一餐恶心的早饭又被上下其手摸了一遍安检到了登机口,包括太后在内有大概20个人坚持不登机,就扯啊扯啊还是没有国航的人来

    一直都只有汕头机场的人搭理我们,然后拖了半个小时,丫们竟然说,为了不耽误飞机上的旅客的行程,就上飞机罢,大家都想7:30准时起飞的

    谢谢,老娘是想昨天15:50准时起飞的

    于是丫们威胁要扔行李了,我跟同事就灰溜溜上飞机了,剩下还有十多个人罢

    我跟同事上了飞机他们就把悬梯收回去了把舱门关上了开始找不登机的人的行李,然后我们就真的飞走了不要那些人了

    飞机起飞的时候,太后真的快哭了,丫们真的就甩下十几个人不要了擦

    擦啊,拔拔是国资委就是不一样啊

    老子姓李啊,可是老子的拔拔不是李刚啊

    老子真的懂神马叫屁民了,人家就不搭理你啊,就不搭理你啊!

    人家洗脚擦背睡妹子没时间搭理你们一帮屁民啊!

    300块钱就打发的牲口啊擦

    Thanks to AirChina,老子的牛肉丸差点烂掉

    Thanks to AirChina,老子澡也没洗衣服也没脱睡了一晚上

    Thanks to AirChina,老子早上11点40块钱的让子弹灰变成了下午四点80块钱的让子弹灰子弹它灰了好一会儿啊

    Thanks to AirChina,老子害得赶场的盆友错过了让子弹灰的结局

    Thanks to AirChina,老子害得老爷排了将近一个小时的队买电影票

    Thanks to AirChina,老子让中国移动挣了好些个银子

    Thanks to AirChina,老子意识到其实在天朝,人真的是一种不存在的生物

    AirChina所有高层速度下体溃烂而死= =

    哦,以及这个Star Alliance Member说出”我国的民航在这些年有了长足的进步,但是和国外还有很大差距希望大家理解“的时候,老子真的笑得快shi过去了,你丫知道有差距加入个屁成员啊你丫对得起这个成员身份吗擦!

  • 20 Jahre nach der Wende – ein Forschungsprojekt über das Leben im Umbruch

    Ein Forschungsprojekt hat untersucht, wie die betroffenen Menschen mit den Veränderungen umgehen.

     

    Vor der Wende war Wittenberge ein industrieller Knotenpunkt der DDR. Das hier ansässige Nähmaschinenwerk war das modernste Europas.

    Doch nach 1989 begann schlagartig die Deindustrialisierung. Innerhalb eines Jahres schlossen drei von vier Großbetrieben und rund 8.000 Menschen verloren abrupt ihre Beschäftigung.

    Mittlerweile ist Wittenberge von 36.000 auf 19.000 Einwohner geschrumpft. Am Stadtrand wohnen noch einige wohlhabende Rentner, aber im Stadtkern stehen viele Häuser leer.

    Er erklärt: „Wichtig war uns, über die klassische Forschungsarbeit hinaus mit den Menschen zu interagieren und gesellschaftliche Diskussionen in Gang zu bringen“.

    Außerdem kooperierten sie mit Künstlern, deren Aufführungen das Überleben im Umbruch thematisierten und so den öffentlichen Dialog zusätzlich förderten.

    Umbruch und Aufbruch – ernüchternde und ermutigende Erkenntnisse

    die Nostalgie

    Ähnliches gilt in Wittenberge: Die meistgenannten Wörter in den Interviews waren „damals“ und „früher“. Vereine wie der Historische Lokschuppen Wittenberge e. V., dessen Mitglieder alte Eisenbahnen restaurieren, verdeutlichen die romantische Erinnerung an die industrielle Moderne.

    Auch die Familien sind vom Umbruch betroffen, denn die Älteren wollen eher bleiben und die Jüngeren eher weg. Das könnte auch daran liegen, dass die Wittenberger oft nach charismatischen Hoffnungsträgern suchten, aber kaum welche fanden.

    Demnach sind die Rückkehrer überwiegend zufrieden, etwa weil sie hier vereint sind mit Familie und Freunden oder weil sich Arbeit und Kinder hier besser vereinbaren lassen.

  • 必须GI搭配就更多嘛更好嘛!

    Was in Gesprächen alles schief gehen kann und woran das liegt

    Gute Gespräche sind wichtig – dem würde wohl jeder zustimmen . Doch viel zu oft führen Menschen im Alltag belanglose Gespräche oder reden völlig aneinander vorbei .

    In der Wohnung des Gastgeberpaares sitzen fünf Freunde um einen üppig gedeckten Tisch.

    Schnell werden die Stimmen lauter, jeder hat eine Meinung, man fällt sich gegenseitig ins Wort , niemand hört wirklich zu.

    Sie traktieren ihre Gesprächspartner mit Monologen, sind nur mit sich selbst beschäftigt, erzählen detailliert von belanglosen Begebenheiten und veranstalten Wettbewerbe, wer es gerade am schwersten hat oder am tollsten ist.

    „Manchmal reicht es aber auch, wenn das Gespräch anregt, weiterzudenken oder man sich als Person wahrgenommen fühlt.“

    Unsere Kultur ist darauf ausgerichtet , dass wir uns ständig mit unserem Wissen präsentieren“, sagt Hartkemeyer. Und so verkommen viele Gespräche zu Monologen, in denen man Werbung für sich selbst macht. „Als Lernender aufzutreten , mit Interesse aber ohne fertige Antworten, ist unpopulär. Doch gerade diese Geste ist notwendig für ein gutes Gespräch“, sagt sie. Eine feste Meinung zu haben und diese vehement zu vertreten, verwandelt viele alltägliche Gespräche in Dispute. Die Gesprächsteilnehmer wiederholen, was sie schon viele Male gesagt haben und beharren auf ihrem Standpunkt.

    „Wenn ein Gespräch lebendig und interessant sein soll, ist es hilfreich, nicht an der eigenen Meinung festzukleben , sondern sie zur Diskussion zu stellen und neue Gedanken zu entwickeln

    Und das beschränkt sich nicht nur darauf , gelegentlich „Aha“ und „sehr interessant“ zu sagen. Es geht darum, dem Gesprächspartner die ganze Aufmerksamkeit zu widmen , sich in ihn hineinzufühlen und an nichts anderes zu denken, auch nicht daran, was das nächste, eigene Argument sein könnte. 

    „Also, du meinst, dass der Buddhismus dir in deiner Lebenskrise geholfen hat?“ Fragen sind wichtig, aber: „Inquisitorische Fragen oder verkleidete Ratschläge können alles zerschlagen“

    Durch einfühlsames Zuhören kann sogar Interesse entstehen, wo vorher keines war, eine Bereitschaft des Anderen, auf den Gesprächspartner einzugehen .

    Dazu müsse man allerdings auch eigene Vorurteile gegenüber der Person und dem Thema beiseite schieben.

  • unerschwinglich

    eingreift

    Außerdem will das Land gegen Spekulationsgeschäfte mit Mais und Baumwolle vorgehen.

    "Der Staatsrat entwirft Maßnahmen, um übertrieben schnelle Preissteigerungen zu drosseln"

    Damit bestätigte er Zeitungsberichte, nach denen die Volksrepublik mit direkten Eingriffen stärker gegen die zuletzt beschleunigte Inflation vorgehen will.

     

    Die Preise für Nahrungsmittel haben sich in den vergangenen zwölf Monaten in China um 10,1 Prozent verteuert, alle anderen Waren und Dienstleistungen dagegen im Schnitt nur um 1,6 Prozent.

  • jmdm. den Stinkefinger zeigen

    jmdn. beleidigen

     

    Je brachialer, desto besser.

    Bud Spencer ("Vier Fäuste für ein Halleluja") zeigte mit seinen Händen, was er von seinen Widersachern hält.

    Es ist dieses "Zwei Finger für ein Halleluja"-Foto des Ver.di-Chefs, aufgenommen(你妈为神马不是nehmen。。。) am Wochenende in der Dortmunder Westfallenhalle, das für Aufregung sorgt.

    die Gewerkschaft

     

    Stefan Effenberg streckte 1994 pfeifenden Fußballfans den ausgestreckten Mittelfinger entgegen - und flog bei der Fußball-WM aus dem Team.

    Wen wollte der Boss der einflussreichen Dienstleistungsgewerkschaft beleidigen?

    Naheliegend ist, dass sein Fingerzeig an die Bundesregierung gerichtet war.

    "Unten belasten und oben entlasten - das ist der falsche Weg", schimpfte er.

    Bsirske habe über die Rente gesprochen, als die Gefühle ihn übermannten.

    Bewegt hat Öffentlichkeitsprofi Bsirske in Dortmund auf jeden Fall eines: Die 14.000 Zuhörer jubelten ihm zu.

    =======================================================

    Dem Norden und Nordwesten drohe dagegen der wirtschaftliche Abstieg.

    Das geht aus dem "Zukunftsatlas 2010" hervor, den das Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos für das "Handelsblatt" erstellt hat.

    "Insgesamt sind die starken Regionen erstaunlich gut durch die Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre gekommen. Die tiefste Rezession seit Jahrzehnten hat die wirtschaftlichen Strukturen in den Boom-Regionen offenbar nicht dauerhaft beschädigt."

     

    Einige wenige Spitzenstandorte hätten sich so gut entwickelt, dass sie inzwischen mit westdeutschen Metropolen auf Augenhöhe lägen, darunter vor allem Jena (Platz 15) und Dresden (32), hieß es. 

    Laut der Prognos-Studie gibt es aber auch im Westen immer mehr Orte, in denen es wirtschaftlich bergab geht.

    der Bevölkerungsverlust

  • 麻豆妹子她还健在啊~~~~

    颁奖的观众席太美妙了~~

    于是你二人快点把堂拜了好不好啊?麻豆妹子多来看比赛好不好啊?

    是不是普姨不让你来啊?揍他啊!